Architekturbüro Dr. Hempel - Beratung · Begutachtung · Planung Architektur

Innenarchitektur

Garten-/Landschaftsarchitektur

Stadtplanung

Eigendarstellung

Schwerpunkte der bish. Hochbauplanung waren Gebäude der Alten- und der Behindertenhilfe.
Kern des gegenwärtigen Leistungsangebots ist das Barrierefreie Bauen als Sachverständiger (SV), Gutachter und Beratender Architekt.
Der Büroinhaber ist seit 1976 auf diesem Gebiet tätig, seit 1991 auch für die gesetzlichen und privaten Unfallversicherungen.
Dr. Hempel ist SV der Architektenkammer Sachsen, Gutachter des Staatsbetriebs Sächs.
Immobilienmanagement und von DIN CERTCO Berlin. Er war langjähriger Mitarbeiter und stellv. Obmann im DIN-Arbeitsausschuss "Barrierefreies Bauen".

Referenzen

  • Heim für behind. Kinder/Jugendliche, Freital, 1991-92
  • Behindertenheim Oelsnitz, 1992
  • Rollstuhlger. Wohnungen, Dresden, Studie, 1993-94
  • Seniorenpflegeheim (APH) Freiberg Johannishof, 1992- 98, in Arge (federf.)
  • Förderschule für geistig Behinderte Dresden III, 1993-97
  • Wohnpflegeheim für Behinderte Grünbach, Entwurf, 1998
  • APH Radebeul, Hohe Straße, 2000-2001, in Arge (federf.)
  • APH Coswig, Hirtenweg, 2001-2005, in Arge (federf.)
  • Planungsgrundl. für Altenpflegeheime 1998, für barrierefr. öff. zugängige Gebäude und für Wohn-, Pflege- und Betreuungsstätten 1993, 1995, 2000

links: Altenpflegeheim Freiberg

rechts: Förderschule G Dresden III
Kontakt
Langobardenstr. 64
01239 Dresden

Tel. 03 51/4 90 19 39
Fax 03 51/4 90 19 38
Email: ab.dr.hp@arcor.de
Internet: www.hempel-architekt.de
Rechtsform: Freie/r Architekt/in
Inhaber / Partner / Gesellschafter:
  • Dr.-Ing. Ekkehard Hempel (A)
Sachverständige:
  • Hempel, Ekkehard, Dr.- Ing.
    (Barrierefreies Planen und Bauen)
Tätigkeitsschwerpunkte:
  • allgemeiner Wohnungsbau
  • Schulen/Hochschulen
  • Kindertagesstätten/-heime
  • Pflegeheime/Altenheime
  • Bauten d. Behindertenhilfe, Leistungen d. Wohnungshilfe für Unfallversicherungen
  • Planungsgrundlagen
   zurück